Tag der offenen Tür für KITAs

Strahlende Kinderaugen – die gab es am Tag der offenen Tür für Kitas in Hamm und Brilon. Auf einem echten Bagger sitzen, Steine verlegen und der Besuch einer aktuellen Baustelle sorgten bei unseren kleinen Besucher*innen für eine Menge Begeisterung und Action.

Anlässlich des 100-jährigen Firmenjubiläums von Heckmann wurde durch unsere Gäste eine Geldspende von über 39.500 € gesammelt, die der Kinder- und Jugendarbeit zu Gute kommen sollte. Den Betrag haben wir noch einmal auf 100.000 € aufgestockt und an die Kindergärten in unserem Stadtteil Bockum-Hövel und in der Stadt Brilon gespendet.

Luisa, 5 Jahre alt: „Danke, dass ich das alles hier machen darf!“  Und wir danken euch für euren Besuch und hoffen, die Leidenschaft „Bau“ in euch geweckt zu haben!

 

 

Fotos: A.G.-Mantler, privat

Freisprechungsfeier

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Abschlussprüfung!

Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft ist gelegt – Wir sind mächtig stolz auf unseren Heckmann-Nachwuchs.

Im Rahmen einer Freisprechungsfeier erhielten unsere 12 Absolventen*innen ihre Urkunden und eine Prämie von den Geschäftsführern.

Wir freuen uns besonders, unsere jungen Kolleg*innen auch weiterhin auf ihrem beruflichen Weg begleiten zu können – alle Auszubildenden wurden bereits von uns übernommen.

Die Nachwuchsförderung hat bei uns einen hohen Stellenwert. Daher bieten wir auch über die Ausbildung hinaus zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten und Chancen, die Karriereleiter zu erklimmen.

Bild: Unsere Auszubildenden mit ihren Ausbilder*innen und den Geschäftsführern

Jubiläumsfahrt nach München

Seit 100 Jahren vertrauen wir auf unsere Mitarbeiter. Das bleibt auch so.

100 Jahre Heckmann und Zusammenhalt: In München feierten wir gemeinsam mit unseren Mitarbeiter*innen und deren Partner*innen unser 100-jähriges Firmenjubiläum. Bei einer Stadtrundfahrt entstand das große Gruppenbild im Olympiapark. Den Höhepunkt bildete die Festveranstaltung am bekannten Paulaner Nockherberg. Während der Feier ehrten wir unsere zahlreichen Jubilare. Wir sind stolz auf unsere treuen Mitarbeiter*innen und sagen Danke!

Fotos: Dirk Matull

Deutscher Baupreis 2022

Am 31. Mai 2022 wurde im Rahmen der Messe digital bau in Köln der „Deutsche Baupreis“ für die besten und innovativsten Unternehmen der Baubranche verliehen.

Insgesamt 170 teilnehmende Unternehmen wurden durch die Bergische Universität Wuppertal und eine kompetente Fachjury bewertet. Heckmann war bereits zum vierten Mal mit von der Partie – und belegte in der Kategorie der Unternehmen mit 101 bis 500 Mitarbeiter den dritten Platz. Für Heckmann stand Geschäftsführer Martin Karnein in Köln auf der Bühne. „Wir freuen uns sehr über diesen Preis und sind stolz auf unsere Mitarbeiter*innen, die mit ihrer herausragenden Arbeit täglich zu unserem Erfolg beitragen“, so Martin Karnein.

Neuer Firmenauftritt zum 100-jährigen Bestehen

2021 ist für uns ein wichtiges Jahr – Wir feiern 100-jähriges Bestehen.


Denn vor 100 Jahren – 1921 gründeten Bernhard und Therese Heckmann im Hammer Norden unser Unternehmen. Aus diesem Anlass gibt es einen neuen Markenauftritt der Unternehmensfamilie „HECKMANN“.

Inspiriert durch das bisherige Logo und der Vision, jahrelange Erfahrung mit Modernität zu verbinden, ist ein modernisierter Schriftzug mit dem unverkennbarem H entstanden. Dazu ein Wandkalender, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen der Unternehmensfamilie in „Ihrer Haltung“ zeigt. Auch an der Homepage wird bereits tüchtig „gebaut“!

 

Wir freuen uns Ihnen unseren neuen Firmenauftritt präsentieren zu können.

Ehrung der Jahrgangsbesten 2020

Die Heckmann Unternehmensfamilie freut sich sehr, dass in diesem Jahr sogar insgesamt drei unserer Auszubildenden vom Bauindustrieverband NRW als Jahrgangsbeste geehrt wurden. Julia Gerling (Bauzeichnerin, Note 1,2), Michelle Konetzny (Kauffrau für Büromanagement, Note 1,4) und Louis Vollmer (Beton- und Stahlbetonbauer, Note 2,0) haben in ihrem Jahrgang eines der besten Ergebnisse in ihrem Ausbildungsberuf erzielen können. Dazu sagen wir Herzlichen Glückwunsch und freuen uns natürlich, dass sie dies in der Heckmann Unternehmensfamilie geschafft haben.

Die offizielle Ehrung und Verleihung der Urkunden und Präsente sollte am 23. September 2020 im Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Hamm stattfinden. Leider konnte die Veranstaltung aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden. Aus diesem Grund haben die Jahrgangsbesten ihre Urkunden per Post erhalten und möchten uns anhand eines Fotos nicht vorenthalten, wie sehr Sie sich über die Ehrung freuen.

Leistung mit Begeisterung!!

Winterzeit ist Schulungszeit

Die 12.Klausutagung der Heckmann Bau GmbH & Co. KG fand vom 23.01.-25.01.2020 im Lothar-Mai-Haus in Hofbieber-Steens / Rhön statt.

Die Geschäftsleitung und die technischen Angestellten verlebten abwechslungsreiche Tage, in denen unter anderem intensiv über die Umsetzung der Managementsysteme in der täglichen praktischen Arbeit, Verbesserungen im Prozess des technischen Einkaufs und im Bereich Werkstatt und Logistik diskutiert wurde.

Interessante Vorträge über die Baustellenkosten, Arbeitssicherheit und die Vorstellung der Ruhrtal Beton, durch deren Geschäftsführer Herrn Frank Althaus, sowie der Vortrag über die Integration der unterschiedlichen Managementsysteme in der Heckmann Unternehmensfamilie durch Bernd Schleimer ergänzten das Tagungsprogramm.

Traditionell gab Herr Karnein einen Überblick über die Veränderungen und Neuigkeiten in den Unternehmungen.

Das Rahmenprogramm der Tagung wurde in diesem Jahr unter anderem mit einer Stadtführung durch die Barockstadt Fulda am Freitagnachmittag gestaltet. Die obligatorische Wanderung an diesem Nachmittag führte die Teilnehmer vom Lothar-Mai-Haus zur Maberstadt Kleinsassen.

Hier gab es dank dem Fahrservice von Herrn Josef Thiele eine Stärkung, bevor es mit dem Bus nach Fulda ging.

Die Stadtführung wurde auf Grund der nasskalten Witterung verkürzt durchgeführt, so dass der Abschluss in Hohmanns Brauhaus in gemütlicher Runde begann, bevor die Kälte zu sehr in die „Klamotten“ zog.

Im Lothar-Mai-Haus fand die gesellige Runde ihre Fortsetzung.

Am Samstagmittag nach der Schlussrunde und dem obligatorischen Gruppenfoto endete eine gelungene Klausur.

Neubau des Trinkwasserbehälters Hesseberg I in Medebach

Von den Stadtwerke Medebach erhielt die Firma Heckmann Bau GmbH & Co. KG in Brilon den Auftrag zum Neubau des Trinkwasserbehälters Hesseberg I in Medebach.

Nach Ausführung der notwendigen Erdarbeiten folgte die Erstellung des Trinkwasserbehälters in Stahlbetonbauweise. Hierzu waren zahlreiche Vorgaben nach entsprechenden DVGW Richtlinien und Arbeitsblättern erforderlich, wodurch auch nur zugelassene Produkte und Materialien zum Einsatz kamen.

Nach Fertigstellung der Stahlbetonarbeiten bekommt der Trinkwasserbehälter nun in 2020 sein Dach und die Innenausbaugewerke können Ihre Arbeit aufnehmen.

Wir bauen für eine saubere Umwelt

Im Zuge der Errichtung eines neuen Kompostwerkes in Anröchte erhielt die Briloner Heckmann-Bau GmbH und Co. KG von der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH („ESG“) den Auftrag zur Herstellung der erforderlichen Infrastruktur.

Auf dem circa 30.000 Quadratmeter großen Areal eines ehemaligen Steinbruchs konnten wir als “Generalunternehmer Infrastruktur” den 1. Bauabschnitt von Oktober 2018 bis Dezember 2019 bereits zahlreiche Bauwerke termingerecht ausführen.

Hierzu gehören:

ein Regenwasser-Versickerungsbecken, ein Retentionsfilterbecken mit PEHD-Auskleidung, ein Regenklär- und rückhaltebecken aus Stahlbeton, circa 50 Entwässerungsschächte, z.T. mit Schiebern und Abflussbegrenzern versehen, circa 1.800 m Entwässerungsleitungen DN 150 bis DN 500 aus PP bzw. PE 100 im E-Schweißtechnikverfahren, 15 Kabelschächte, 4.000 m Kabelschutzrohr und ungefähr 3.500 m Erdkabel, circa 3.000 Quadratmeter Bitumen-Oberflächenbefestigung, eine Eigenbedarfstankstelle nach WHG inklusive Überdachung in Stahlbauweise, sowie der Einbau einer zusätzliche LKW-Waage aus Betonfertigteilen.

Alles in Allem wurden hierfür bis dato schätzungsweise 25.000 Kubikmeter Boden bewegt.

In der laufenden Baumaßnahme konnten wir zusätzliche Aufträge für diverse Tiefbauleistungen bei den mittlerweile tätigen Anlagenbauern akquirieren.

Für den 2. Bauabschnitt ab circa Dezember 2019 stehen dann noch die abschließenden Oberflächenbefestigungen und Randeinfassungen für ca. 4.000 Quadratmeter auf dem Bauzeitenplan.

Die Fertigstellung und Inbetriebnahme soll im Frühjahr 2020 erfolgen.

Verantwortlicher Bauführer ist Guido Düllberg mit Polier Michael Weber.